Aufrufe, Veröffentlichungen & Termine

Neuigkeiten aus beiden Bereichen

Es tut sich immer was...

Neueste Entwicklungen aus der Kultur

Seit 2010 finden im Rahmen der Stoffwerkstattregelmäßige Treffen von Schreibenden jeglicher Ausrichtung und Erfahrung statt. Interessierte sind herzlich willkommen.

Juhuuuu!!! Am 05. Juli 2017 ging die offizielle Rohschnittabnahme des abendfüllenden Kino-Dokumentarfilm Mein Stottern über die Bühne, der in enger Zusammenarbeit mit Birgit Gohlke und der Filmproduktionsfirma Plaesionentwickelt und realisiert wurde. Das mit Hilfe des Österreichischen Filminstituts, des ORF, sowie einigen Bundesländern finanzierte Projekt befindet sich somit in der Postproduktion und wird im Herbst 2017 das Licht der Leinwand erblicken. Einen Weltvertrieb und Verleih für Österreich hat er mit filmdelights bereits.

Zudem habe ich - mit zahlreichen Recherchen betraut und als Regieassistenz engagiert - Thomas Führhapters mithilfe der Navigator Filmproduktion entstandenen Kino-Dokumentarfilm Die dritte Option über viele Monate hinweg begleitet. Nun ist er in den österreichischen Kinos zu sehen. Nähere Informationen zum Film und Terminen finden sich hier.

Auch Nathalie Borgers neuer und von der ebenfalls von Navigator Film produziert Kino-Dokumentarfilm The Remainsbefindet sich im Dreh, für dessen österreichischen Part ich die Recherche, bzw. Assistenz übernommen habe.

Einige weitere Projekte befinden sich derzeit noch irgendwo zwischen ersten zaghaften Recherchen, hartnäckiger Inkubationszeit, Finanzierungsprozessen, exzessiven Schreibsessions oder auch im Endspurt des Schnitts. Sobald auch deren konsequente Entwicklungsprozesse herzeigbare Früchte tragen, werden sie hier Erwähnung finden und für große Freude sorgen.

Und außerdem ist das Puppentheaterstück F. Zawrel – erbbiologisch und sozial minderwertig von Nikolaus Habjan, dessen Entstehung ich während der ersten Interviews und später dramaturgisch begleitet habe, nicht nur mit dem Nestroypreis prämiert worden und seit Jahren immer wieder auf verschiedensten Bühnen zu sehen, demnächst etwa am 1. November 2017 im Thik in Baden/Aargau (CH), am 6. und 7. November 2017 im Theater Ticino in Wädenswil (CH) und am 30. November 2017 im Münchner Residenztheater.
Und für alle, die das Stück auf ihrem Bidlschirm betrachten wollen, gibt es auch die DVD.

Aktuelles in der Logopädie

Der Großteil logopädisch unterstützter Prozesse unterliegt der Verschwiegenheitspflicht.

Derzeit sind (noch) keine freien Fixplätze verfügbar, aber es tut sich was. Daher können insbesondere Stotternde gern Kontakt mit mir aufnehmen, um schon jetzt eine passende "Lücke" für einen Erstberatungstermin zu finden und erste freie Termine für den Einstieg in eine Therapie zu nutzen, bis ein fixer Platz eingeräumt werden kann.