Infos, Veröffentlichungen & Termine

Neuigkeiten aus beiden Bereichen

In der Regel tut sich was - sowohl logopädisch, als auch kulturell...

LOGOPÄDIE AKTUELL:

Am 6. Juni 2024 werde ich an einem Round Table-Gespräch über "Wege der Möglichkeiten" teilnehmen. Näheres zum gesamten Innsbrucker Symposium findet sich auf Stotterjuni 2024.

Zum inzwischen 20. Mal wird es von Samstag, 20. Juli bis Samstag, 27.Juli 2024 ein Feriencamp der ÖSIS für stotternde Kinder und Jugendliche geben, das für 10- bis 18-Jährige geeignet ist und qualifizierte Therapie mit Freizeitgestaltung verbindet. Hier die entsprechende Ausschreibung und das Anmeldeformular.

Egal, ob in der Praxis, als Hausbesuch, Outdoor im öffentlichen Raum oder auch in Form einer Telelogopädie: Welches Setting für die Erreichung Ihrer Therapieziele das passende ist, lässt sich im gemeinsamen Gespräch leicht klären und im Verlauf einer individuellen logopädischen Therapienach Bedarf auch variieren.

Zwei Krankenversicherungsanstalten haben seit Beginn der Covid-19-Pandemie die chefärztliche  Bewilligungspflicht ausgesetzt, und zwar 1. die ÖGK bis 30.06.2025 bzw. 2. die BVAEB  bis auf Widerruf.
Die SVS verlangt weiterhin Bewilligungen, während die KFA den Erstantrag als bewilligungspflichtig erachtet, Folgeverordnungen aber bewilligungsfrei sind.

KULTURSCHAFFEN AKTUELL:

Austauschformate für Schreibende sind fixer Bestandteil meiner Aktivitäten. Rahmenbedingungen und aktuelle Termine finden sich unter Stoffwerkstatt.

Unser abendfüllender Kino-Dokumentarfilm MEIN STOTTERN kann online geliehen oder erworben werden.
In deutscher Fassung auf vimeo on demand, Sooner oder im Cinema Paradiso VOD Club. Auf Englisch ebenfalls auf vimeo on demand bzw. auch auf filmdoo.
Für Schulklassen (BMB-Empfehlung: ab 14 Jahren) und interessierte Gruppen gibt es zudem Sonderscreenings (D oder E) mit und ohne anschließendem Gespräch.

SchreibenAmPuls - Einzelbegleitung
Mit Gerlinde Ehrenreich gemeinsam entwickeltes Format zur Intensivierung individueller Schreibprozesse.
Termine und Intensität richten sich nach Ihrem individuellen Bedarf und unseren gemeinsamen Möglichkeiten - egal ob in der analogen oder in der Online-Version.

SchreibenAmPuls - zu Gast
Mit Gerlinde Ehrenreich gemeinsam entwickeltes Format zur Begleitung individueller Schreibprozesse - auf Einladung von Gruppen und in Räumen Ihrer Wahl.

"Roesl's Suitcase", ein Dokumentarfilm von Elizabeth Lennard, dessen Entstehung ich punktuell unterstützen konnte, hatte am 04.12.2023 seine Weltpremiere im Rahmen des "This Human Rights Filmfestival".

Zudem wird Fridolin Schönwieses Dokumentarfilm It Works II (2022) weiterhin im Rahmen von Veranstaltungen und nicht zuletzt auch vor Schulklassen gezeigt. Das zugehörige Schulmaterial habe ich mit großer Freude entwickelt.

Außerdem habe ich Recherchen und Regieassistenz für den österreichischen Part von Nathalie Borgers' Kino-Dokumentarfilm übernommen. THE REMAINS - nach der Odyssee erhielt den Großen Dokumentarfilmpreis der Diagonale 2019 Premiere, hatte Anfang des Jahres seinen österreichischen Kinostart, war inzwischen auf Filmfestivals, lief in deutschen Kinos und ist online im Kino VOD Club zu sehen. Ein Film dessen Zustandekommen alles andere als Routine war...

Für Gabi Schweigers humorvoll, ernst und tiefgründigen TV-Dokumentarfilm VIVA LA VULVA - eine Koproduktion von Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion, ORF und Arte - habe ich mit einigen Recherchen dazu beigetragen, diesen historisch-kulturell-politischen Blick ins körperliche Zentrum weiblicher Geschlechtlichkeit zu entwickeln. Die Dokumentation wurde mit dem Franz-Grabner-Preis für den besten Fernsehdokumentarfilm ausgezeichnet.

Im März 2018 kam L'ANIMALE in die österreichischen Kinos, war auf zahlreichen internationalen Festivals vertreten und ist online auf Kino VOD Club abrufbar. Ein toller Spielfilm von Katharina Mückstein  über die widersprüchlichen Kräfte Leidenschaft, Begehren und Vernunft. Das von mir entwickelte Unterrichtsmaterial findet sich auf der Website des Polyfilmverleihs.

Zudem habe ich - mit zahlreichen Recherchen betraut und als Regieassistenz engagiert - Thomas Führhapters mithilfe der Navigator Filmproduktion entstandenen Kino-Dokumentarfilm DIE DRITTE OPTION über viele Monate hinweg begleitet. Ab September 2017 war er in österreichischen Kinos bzw. auf internationalen Filmfestivals zu sehen, sowie auch online im Kino VOD Club.

Auch bei der Entstehung des 2013 mit dem Nestroypreis prämierten Puppentheaterstücks F. ZAWREL - ERBBIOLOGISCH UND SOZIAL MINDERWERTIG von Nikolaus Habjan machte mir die Mitwirkung große Freude - sowohl im Rahmen der Recherchen, als auch hinsichtlich der dramaturgischen Begleitung.

In den ersten zehn Jahren nach seiner Uraufführung am 22. März 2012 wurde das Stück in Österreich, Deutschland, Liechtenstein, der Schweiz und in Tschechien im Rahmen seiner weit über 400 Vorstellungen (bis 2021 u.a. regelmäßig am Wiener Akademietheater) von etwa 100.000 Menschen gesehen.

Ab der Saison 2022/23 nimmt das Theater in der Josefstadt "F. Zawrel" als regelmäßiges Gastspiel in sein Programm auf. Damit wird es regelmäßig im Schauspielhaus Graz, am Landestheater Niederösterreich in St. Pölten, im Theater Ticino Wädenswil in der Schweiz und auch wieder in Wien zu sehen sein. Einzeltermine finden sich hier.

Am 22. März 2022 steht im Schubert Theater Wien die Jubiläumsvorstellung „F. Zawrel – erbbiologisch und sozial minderwertig“ als Benefiz-Veranstaltung am Programm. Die Karteneinnahmen sowie Spenden gehen an die UNICEF, um Kindern und Familien, Opfern des Krieges in der Ukraine, zu helfen.

Und weil die aktuelle Covid-19-Pandemie der einzige Grund für eine Unterbrechung darstellt, ist das Stück nun (zeitlich begrenzt) gegen einen kleinen Betrag als VoD anzusehen und auch die DVD gibt's weiterhin.

Neben all diesen Projekten haben wir zu Dritt und im Laufe einiger Jahre immer wieder an 45 REVOLUTIONS PER MINUTE gearbeitet, einem, über weite Strecken als No-Budget-Projekt realisierten Dokumentarfilm über die Wiener Soulszene. Inzwischen konnten wir eine abendfüllende Version schneiden, mit der wir unseren großen Spaß haben.

Einige weitere Projekte befinden sich derzeit noch irgendwo zwischen ersten zaghaften Recherchen, hartnäckiger Inkubationszeit, Finanzierungsprozessen, exzessiven Schreibsessions oder auch im Endspurt des Schnitts, bzw. der Materialerstellung. Sobald auch deren konsequente Entwicklungsprozesse herzeigbare Früchte tragen, werden sie hier Erwähnung finden und für große Freude sorgen.