Kultur und Logopädie gehören hier zusammen

Damit sich Sprach-, Sprech- und Stimmtechnisches mit Kreativität verbindet. Und weil strukturiertes Vorgehen auch kreativen Entwicklungen weiterhilft.

Logopädische Therapie & Prävention kann vor allem dann gelingen, wenn sie spezifische Strategien entwickelt, deren Umsetzung Freude macht.

Und zwar unabhängig davon, ob es Klient*innen um einen müheloseren Umgang mit dem eigenen Stottern geht, um die Qualität der eigenen Stimme oder um eine verständliche Artikulation.

Deshalb sind Schauspielübungen, kreative Schreibimpulse oder Ansätze aus dem Coachingbereich für mich wunderbare Mittel. Um mit Spaß (und Nervenkitzel) den logopädischen Lernprozess zu intensivieren.

Umgekehrt profitiert auch die Zusammenarbeit im Kulturbereich von Klarheit und einem lösungsfokussierten Blick. Weil Film-, Theater- & Schreibprojekte auch verwirklicht werden wollen. Und weil nicht nur sprudelnde Ideen dafür wichtig sind.

Um kreative Prozesse mit Elan ins Ziel zu bringen, braucht es meist auch eine passende Struktur und oftmals die Unterstützung anderer. Hierfür einen Beitrag zu leisten, macht mir große Freude. Beispielsweise als Drehbuchautorin, Rechercheurin oder Regieassistentin im projektbezogenen Team. Oder auch als Konstruktives Gegenüber

In jedem Fall freue ich mich über Ihr Interesse an einer guten Zusammenarbeit und über Kooperation!

Petra Nickel

P.S.: Gerade in den letzten Jahren hat die Verbindung aus Kulturschaffen & Logopädie einige Früchte hervorgebracht. Insbesondere in Kooperation mit Kolleg*innen.

Es entstanden kreative und Austausch-Gruppen für Schreibende, ein logopädisches Gruppenformat für Stotternde sowie Filme für Kino und TV.

"Mein Stottern", ein gemeinsam mit Birgit Gohlke "von innen heraus" entwickelter Kino-Dokumentarfilm zum titelgebenden Thema, liegt mir besonders am Herzen. Und auf flimmit, vimeo on demand, releyz oder filmdoo können ist er jederzeit online anzusehen.